Eine Referenz der etomer GmbH (Teil der teccle group)

Modernisierung der SAP-Landschaft

Für den Forschungsverbund Berlin e.V. wurde ein umfangreiches Technologie-Freshup der bestehenden SAP-Landschaft umgesetzt.

  • Forschungsverbund Berlin e.V.
  • Webseite
  • Forschung

Der FVB gehört zu Berlins größten Forschungseinrichtungen. Er besteht aus acht wissenschaftlich selbstständigen Instituten, die auf gesellschaftlich relevanten Schlüsselfeldern der Natur-, Lebens-, Umwelt- und Ingenieurswissenschaften unverzichtbare Beiträge von internationaler Bedeutung leisten.

Die Organisation des FVB als Verbund mit gemeinsamer Verwaltung hat die Entwicklung hoher Standards und wichtiger Synergien in Wissenschaft, Administration und Governance ermöglicht. Das Arbeiten im Verbund hat dazu geführt, dass der FVB eine Vorreiterfunktion in der Weiterentwicklung des Wissenschaftssystems ausfüllt und so dessen Wettbewerbsfähigkeit stärkt.

Technologie-Freshup der SAP-Landschaft

Die etomer (Teil der teccle group) hat für den Forschungsverbund Berlin e.V. einen umfangreichen Technologie-Freshup der bestehenden SAP-Landschaft konzipiert, vorbereitet, durchgeführt und erfolgreich abgeschlossen. Dabei stand sowohl die Erneuerung der Hardware-Plattform, als auch die Migration der SAP-Landschaft inkl. einiger Modifikationen und Optimierungen auf der Agenda. Sämtliche Arbeiten konnten zur vollsten Zufriedenheit des FVB abgeschlossen werden.

Ablösung, Umbau und Erneuerung der Systeme

Ziel der Abteilung IT-Services des FVB war die Erneuerung der bestehenden SAP-Serverinfrastruktur und damit verbunden die Erweiterung der SAP-Umgebung. Dieses Vorhaben verfolgte als Ziel nicht nur die Ablösung und Erneuerung der bestehenden Systeme (noch mit ORACLE Solaris 10 und ORACLE Datenbank 10g), sondern auch einen Umbau der bestehenden 2-System-Landschaft in zwei separate 2-System-Landschaften.

Die so neu entstehende 2-System-Landschaft war die Basis für eine weitere Produktions- und Testumgebung. Diese waren bisher lediglich über einen eigenen getrennten Mandanten im SAP-System abgebildet und sollten künftig komplett autark bestehen. Diese neue SAP-Umgebung sollte in die bestehende Backup-Lösung des FVB eingebunden werden. Außerdem war es Wunsch des FVB, für diese neue SAP-Systemlandschaft eine Desaster-Recovery-Lösung zu erhalten, die im Havarie-Fall ein möglichst unterbrechungsfreies Weiterarbeiten mit SAP erlaubt.

Schritt für Schritt zur modernen SAP-Landschaft

Eine Analyse- und Konzeptphase diente der Aufnahme der Ist-Situaton und der detaillierten Anforderungen des Kunden. Im zweiten Schritt wurde ein umfassendes SAP-Migratonskonzept erarbeitet (inklusive notwendiger Schrite für Plattform/SAP/Migraton/Backup/DR, detaillierter Aufwandsplanung sowie Architekturplanung der neuen Zielplatorm). Hier arbeiteten Architekten und SAP Basis-Berater der etomer GmbH eng mit den Entscheidungs- und Knowhow-Trägern des FVB zusammen. Der FVB beschafte auf Basis der Empfehlungen der etomer die entsprechende Infrastruktur-Technologie.

Anschließend bereiteten die Expert:innen die Zielplattform infrastrukturseitg mit ORACLE Solaris 11.2 und ORACLE Datenbanken 11g vor und übernahmen die komplette Einbindung der neuen Systeme in die Landschaft des FVB. Daraufhin wurde die vollständige verteilte und virtualisierte SAP-Systemlandschaft inkl. der Migraton der Daten aus dem bisherigen SAP-System-Umfeld installiert. Entsprechende Optimierungen der SAN-Anbindung und -Konfiguraton wurden dabei ebenso effizient realisiert wie die Einbindung der neuen Umgebung in die bestehende Backup-Lösung.

  • Erhöhte Performance und Ausfallsicherheit

    Eine mittels ORACLE Solaris AI/Unified Archives implementierte automatisierte Wiederherstellung der Plattform sowie eine „One-Command“ VM-Migraton zwischen den Systemen auf Basis von ORACLE Solaris Zonen bildete die neue Basis für ein effizientes Desaster Recovery und damit die Gewähr der SAP-Verfügbarkeit. Genutzte Funktionalitäten des Netzwerkstacks von ORACLE Solaris 11.2 und die Aggregation von Trunks brachten eine erhöhte Performance und Ausfallsicherheit mit sich. Unser Projektmanager sicherte dabei die Erreichung aller Projektziele und die umfassende Projekt-Transparenz für die Verantwortlichen des FVB.

Zertifiziert und langjährig erfahren

Aufgaben im Umfeld der SAP-Basis sind ein Schwerpunkt unserer Arbeit. Wir unterstützen Kunden in Migrations- und Konsolidierungsprojekten, im täglichen Betrieb oder bei Aufgaben, die spezielles Know-How erfordern, meist nicht täglich anfallen und von den Mitarbeitern des Kunden zunächst eine intensive Einarbeitung erfordern würden. Unsere Berater sind SAP-seitig zertifiziert und langjährig erfahren. Deren Vorgehensweisen sind intensiv praxiserprobt, wurden nach und nach optimiert und sind somit höchst effizient. Sämtliche Aufgaben werden anhand umfangreicher Dokumentationen abgeschlossen und übergeben, so dass diese von Ihren Mitarbeitern Schritt für Schritt nachvollzogen werden können.
„Durch die präzise, professionelle, termingerechte und innovative Arbeit der etomer (Teil der teccle group) konnte das Projekt erfolgreich realisiert werden. Das Projektteam mit Mitarbeitern der etomer und des FVB hat seine Aufgaben mit herausragender Qualität erbracht.“

Arno Edinger, SAP-Koordination
Forschungsverbund Berlin e.V.

Interessante Referenz oder Lösung?

Wir stehen gerne für weiterführende Gespräche zur Verfügung.